Tele-Diagnose: Kann man Karies mit dem Handy diagnostizieren?

Kann man Karies auf dem Handyfoto erkennen? Italienische Zahnmedizinerinnen bewerteten die Tele-Diagnose (auf der Grundlage eines Protokolls zur intraoralen Bildgebung zu Hause) bei der Erkennung von Zahnkaries.

43 Patienten wurden für die Studie rekrutiert. Anhand eines Protokolls für intraorale Aufnahmen zu Hause wurde von einem erfahrenen Zahnarzt eine Ferndiagnose von Karies durchgeführt. Die gleichen Kariesstellen wurden auch von einem zweiten erfahrenen Zahnarzt mittels klinischer Diagnose beurteilt. 10 Fotos wurden zu Hause in 5 verschiedenen Perspektiven, mit und ohne Blitzlicht, aufgenommen. Die besten 5 Fotos wurden für die Telediagnose ausgewählt. Für die Kariesdiagnose wurde der ICDAS-II-Score (International Caries Detection and Assessment System) verwendet.

Insgesamt wurden 430 Fotos eingereicht; 215 Fotos wurden ausgewertet. Insgesamt wurden 1.201 Zähne analysiert. Die Sensitivität der Tele-Diagnose lag bei 74,0, die Spezifität bei 99,1. Die Spearman-Korrelation betrug 0,816, was eine sehr starke Korrelation zwischen den mit Tele-Diagnose und konventioneller Kariesdiagnostik ermittelten Werten zeigt.

[!] Die Studie zeigte ein gutes Potenzial für Telezahnmedizin, die sich als praktikable Methode zur Kombination mit der routinemäßigen Kariesdiagnose in der täglichen präventiven zahnmedizinischen Praxis erwies.

Zotti F et al. Telediagnosis of dental caries: Possible or impossible? A pilot cross-sectional study. Clinical and Experimental Dental Research 2022; online 22.09.2022. https://doi.org/10.1002/cre2.663

%d Bloggern gefällt das: